Herausforderungen und Perspektiven der Binnenschifffahrt in Nord- und Nordostdeutschland – Studie veröffentlicht

Das Schiffshebewerk Scharnebeck nahe Lüneburg stellt derzeit einen kritischen Engpass für die Binnenschifffahrt im Hamburger Hinterlandverkehr dar. (Foto: Hafen Hamburg / © grüneflügel)

Im Rahmen der von Hafen Hamburg Marketing gemeinsam mit dem Bündnis Elbe-Seitenkanal und der Elbe-Allianz in Auftrag gegebenen Studie „Binnenschifffahrt in Nord- und Nordostdeutschland – Herausforderungen und Perspektiven“ untersuchte das Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme (DST) zusammen mit dem Bremer Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) und PLANCO Consulting die Binnenschifffahrt im Hinterlandverkehr des Hamburger Hafens.

Die Studie umfasst neben Marktanalysen, Verlagerungspotenzialen und Infrastrukturbetrachtungen auch konkrete Handlungsempfehlungen für die handelnden Akteure, etwa hinsichtlich der Wasserstraßeninfrastruktur, möglicher Maßnahmen zur Emissionsreduzierung und der Digitalisierung der Binnenschifffahrt. Im Rahmen einer live übertragenen Online-Pressekonferenz am 26. August 2021 wurden die wesentlichen Ergebnisse der Studie den Vertretern der Presse sowie der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

More news